Die USA verlängern das europäische Einreiseverbot bis Ende April

Unter anderem hat die Ausbreitung des Coronavirus derzeit dramatische Auswirkungen auf die transatlantischen Beziehungen. Die US-Regierung hat Mitte März fast alle Einreisen aus Europa in das Land gestoppt.

Die USA verlängern das europäische Einreiseverbot bis Ende April

Das Weiße Haus hat nun alle Hoffnungen auf eine baldige Einstellung dieser Maßnahmen gebrochen — das Einreiseverbot für Besucher aus Europa in die USA sollte laut US-Präsident Trump verlängert werden. Diese und ähnliche Beschränkungen bleiben in Kraft und könnten sogar verschärft werden, sagte Trump auf einer Pressekonferenz.

Gleichzeitig kündigte er an, dass die USA Medikamente im Wert von 100 Millionen US-Dollar nach Italien schicken würden.

Trump hat kürzlich die Amerikaner auf mögliche Opfer vorbereitet: Wenn wir die Zahl der Todesopfer durch Abschreckungsmaßnahmen auf 100.000 begrenzen könnten, «dann können wir sagen, dass wir alle gute Arbeit geleistet haben», sagte er. Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus werden bis Ende April angewendet.

Bemerkungen: