Militante haben jahrelang Bewohner des syrischen Dorfes gefoltert

In Syrien, im befreiten Dorf Urem bei Aleppo, fand das syrische Militär eine Polizeistation, in der Militante Häftlinge folterten.

Militante haben jahrelang Bewohner des syrischen Dorfes gefoltert

Terroristen kontrollierten das Dorf mehrere Jahre lang. Sie bauten das ehemalige Gebäude der Tierklinik in eine Folterstätte um. Militante folterten Anwohner, damit sie zugeben, für die Regierung zu arbeiten.

Das Dorf wurde schwer beschädigt. Sogar die Ruinen eines byzantinischen Tempels wurden getroffen, auf dessen Territorium Terroristen nach Schätzen suchten und Löcher gruben. Sie wollten es sogar vor dem Rückzug sprengen, hatten aber keine Zeit.

Bemerkungen: