Die Zahl der Cyber-Delikte in Russland wächst in vier Monaten um über 82 Prozent

Das russische Innenministerium betonte, dass die kriminellen Aktivitäten im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien in Russland nach wie vor hoch sind.

Die Zahl der Cyber-Delikte in Russland wächst in vier Monaten um über 82 Prozent

Die Zahl der in Russland in den vier Monaten des Jahres 2020 begangenen IT-Verbrechen stieg um mehr als 82 Prozent, teilte das Pressezentrum des russischen Innenministeriums der Nachrichtenagentur TASS mit.

«Das Wachstum der IT-Kriminalität belief sich auf 82,4 Prozent, was den Anstieg der Gesamtzahl der aufgedeckten Verbrechen im Land über 4 Monate um 0,8 Prozent erheblich beeinflusste», sagte das Pressezentrum.

Das Ministerium betonte, dass die kriminellen Aktivitäten im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien in Russland nach wie vor hoch sind.

Zuvor berichtete das Pressezentrum des Ministeriums, dass in drei Monaten des Jahres 2020 im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2019 die Zahl der Straftaten in Russland, bei denen IT-Technologien eingesetzt wurden, um fast 84 Prozent gestiegen ist und ihr Anteil 19,9 Prozent der Gesamtzahl erreicht hat.

Bemerkungen: