Leiter des estnischen Innenministeriums will keine ukrainischen Arbeiter im Land sehen

Die estnischen Behörden wollen nicht, dass ukrainische Arbeiter ins Land kommen.

Leiter des estnischen Innenministeriums will keine ukrainischen Arbeiter im Land sehen

Das teilte Innenminister Estlands Mart Helme mit.

Er sagte, er wolle nicht, dass Ukrainer kommen, um Erdbeeren zu ernten. «Es ist unmöglich, auf den ukrainischen Arbeitskräften einen estnischen Staat aufzubauen. Heute stellt sich heraus, dass wir ohne die Ukrainer nichts machen können. Wir können keine Gebäude ohne sie bauen, keine Erdbeeren pflücken. Bald werden wir ohne Ukrainer keine Zeitungen mehr veröffentlichen und keine Fernsehprogramme mehr machen können. Das sollte nicht sein», sagte er.

Helme befürchtet, dass es bald so viele Ukrainer in Estland geben wird, wie es Einwohner von Tallinn gibt.

Bemerkungen: