Syrien: Koalitionsdrohne griff ein Zivilauto an

Eine internationale Koalitionsdrohne griff ein Auto in der Gegend von Iskan wenige Kilometer von der Grenze zur Türkei im Nordwesten Syriens (Kanton Afrin) an.

Nach vorläufigen Angaben wurden drei Personen im SUV getötet.

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation berichtete, dass die russisch-türkische Kommission zur Prüfung von Fragen im Zusammenhang mit Verstößen gegen den Waffenstillstand vier Fälle von Verstößen registriert hat. Drei Fälle wurden in Idlib gemeldet, einer im Gouvernement Aleppo. Der türkische Teil der Mission hat die Eröffnung des Feuers nicht registriert.

Bemerkungen: