Volksrepublik Donezk unter Beschluss genommen: Wohngebäude zerstört

Streitkräfte der Ukraine haben auf die Volksrepublik Donezk (DVR) geschossen. Sie setzten Artillerie ein.

Volksrepublik Donezk unter Beschluss genommen: Wohngebäude zerstört

Das teilte die DVR-Volksmiliz mit.

«Heute Morgen haben die Militanten der 54. Brigade, die grob auf den gegenwärtigen Waffenstillstand und die mögliche Eskalation des Konflikts gespuckt haben, aus 120-mm-Mörsern auf das Dorf Werkhnetorezkoje geschossen und fünfzehn Minen abgefeuert», wurde berichtet.

Ein Wohngebäude wurde komplett zerstört. Außerdem wurden die Gasleitung und die Stromleitung beschädigt. Mehr als 60 Abonnenten blieben ohne Gas und Licht.

«Unsere Einheiten bestimmten rechtzeitig die Orte, von denen aus der Feind feuerte, und die feindlichen Schusspunkte wurden durch angemessenes Feuer unterdrückt», betonten die Verteidiger der Republik.

Bemerkungen: