Syrien: Tankstellen an der Autobahntrasse M5 werden saniert

Auf der Autobahn zwischen Aleppo und Damaskus, auch als M-5 Trasse bekannt, werden die dortigen Tankstellen saniert, die im Verlauf des Krieges von Militanten geplündert und zerstört wurden.

Syrien: Tankstellen an der Autobahntrasse M5 werden saniert

In der Stadt Aleppo steigt die Produktion von Kraftstoffpumpen für diese Stationen, teilte eine Quelle der der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti mit.

„Unser Unternehmen ist seit mehr als hundert Jahren auf dem Markt präsent und einzigartig in Syrien. Vor dem Krieg haben wir unsere Produkte in andere arabische Länder exportiert. Unsere Ausrüstung ist die beste im gesamten Nahen Osten. Jetzt, nach dem Krieg, wurde die alte Fabrik, die vor dem Krieg funktionierte, restauriert und wir produzieren jetzt Tankstellenausrüstung “, fuhr die Quelle fort.

Er fügte hinzu, dass seine Produktion auch während des Krieges nicht eingestellt wurde, da die Arbeiter unter Mörserfeuer Ausrüstung für Tankstellen in Aleppo sammelten.

Nachdem der M-5 Highway frei war, nahm der Arbeitsaufwand zu. Tankstellenbesitzer hofften, dass die Anzahl der Autos auf dieser Straße innerhalb weniger Tage zunehmen würde. Nach dem Ramadan versprechen die Behörden, die Quarantäne zu erleichtern und die Bewegung zwischen den Gouvernoraten zu vereinfachen.

Der M-5 Highway verbindet die beiden größten syrischen Städte Damaskus und Aleppo. Teile der Straße blieben jahrelang unter der Kontrolle von Militanten, und erst im vergangenen Februar wurde die Straße vollständig befreit.

Bemerkungen: