Analysten haben die Prognose für den Niedergang der Weltwirtschaft überarbeitet

Die globalen Bruttoinlandsproduktindikatoren werden um 4,6 Prozent sinken, teilte die Fitch-Ratingagentur mit.

Analysten haben die Prognose für den Niedergang der Weltwirtschaft überarbeitet

Zuvor hatten Agenturanalysten einen Rückgang von 3,9 Prozent prognostiziert, die Prognose für die Weltwirtschaft jedoch revidiert und verschlechtert.

Insbesondere das BIP der Eurozone wird 2020 um 8,2 Prozent sinken. Die US-Wirtschaft wird um 5,6 Prozent fallen. Das BIP Russlands und Japans wird um 5 Prozent sinken. Gleichzeitig kann Chinas Wirtschaft nach Prognosen von Fitch um 0,7 Prozent wachsen.

Bemerkungen: