Georgien und Gazprom haben einen neuen Gaspreis vereinbart

Die georgische Regierung und das russische Erdgasförderunternehmen Gazprom haben den Gasliefervertrag überarbeitet und den Energiepreis gesenkt.

Georgien und Gazprom haben einen neuen Gaspreis vereinbart

Am Dienstag, 26. Mai, berichtet die Wirtschaftsministerin Georgiens, Natija Turnawa.

Sie betonte, dass Geschäftsgeheimnisse es ihr nicht erlaubten, Einzelheiten der Abmachung offenzulegen. Die Beamtin stellte fest, dass der Preis um etwa 15 Prozent gefallen sei.

«Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs und der Tatsache, dass die Ölpreise weltweit fallen, haben wir heute den Vertrag mit Gazprom überarbeitet, was zu niedrigeren Gaspreisen beitragen wird», sagte Turnawa.

Bemerkungen: