Die EU erwartet, dass Hongkongs hohes Maß an Autonomie anhält

Die EU-Länder sind sich einig, dass das hohe Maß an Autonomie Hongkongs nicht entmannt werden sollte, das neue Sicherheitsgesetz Rechte und Freiheiten nicht in Frage stellen sollte, sagte Bundesaußenminister Heiko Maas.

Die EU erwartet, dass Hongkongs hohes Maß an Autonomie anhält

«Wir sind uns in der EU einig: Hongkongs hohes Maß an Autonomie sollte nicht entmannt werden. Die Bürger genießen die Rechte und Freiheiten, die das Grundgesetz und das Grundprinzip von «einem Land, zwei Systemen» schützen. Wir erwarten, dass dies respektiert wird», schrieb Maas auf Twitter.

Er fügte hinzu, dass diese Grundsätze die Stabilität und das Wohlbefinden Hongkongs gewährleisten.

«Selbst Sicherheitsgesetze sollten sie nicht in Frage stellen. Meinungs-, Versammlungs- und Debattenfreiheit sollte in Zukunft in Hongkong respektiert werden», fügte er hinzu.

Bemerkungen: