Johnson hat die Länder aufgefordert, sich im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie zu engagieren

Der britische Premierminister Boris Johnson forderte die Staaten auf, sich im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie und im Prozess der Genesung davon zusammenzuschließen.

Johnson hat die Länder aufgefordert, sich im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie zu engagieren

Seine Videobotschaft wurde während einer hochrangigen Veranstaltung gezeigt, die sich der Finanzierung der Entwicklung in der COVID-19-Ära und darüber hinaus widmete. Die Konferenz wurde von den Vereinten Nationen organisiert.

Johnson betonte: «Bisher hat kein Land die Schlüssel zum Sieg im Kampf gegen einen unsichtbaren Feind.»

«Wenn wir COVID-19 besiegen, eine globale Erholung erreichen und eine zukünftige Pandemie vermeiden wollen, müssen wir zusammenarbeiten», sagte Johnson.

Ihm zufolge besteht die dringendste Aufgabe heute darin, die Weltwirtschaft zu stabilisieren und einen Impfstoff zu entwickeln.

«Großbritannien hat fast eine Milliarde Dollar in internationale Bemühungen investiert», sagte er.

Der Premierminister sagte, Großbritannien hat dem IWF bis zu 150 Millionen Pfund zur Verfügung gestellt, um den Entwicklungsländern bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu helfen.

Bemerkungen: