Libyen: GNA-Kämpfer werfen unschuldige Bürger hinter Gittern

Ahmad Mismari, Sprecher der Libysch-Nationalen Armee (LNA), sagte, dass Terroristen unter der sogenannten Regierung der Nationalen Übereinkunft (GNA oder LPA) Kriminelle aus Gefängnissen rekrutieren.

Libyen: GNA-Kämpfer werfen unschuldige Bürger hinter Gittern

Wenn die GNA ein Gebiet besetzt, das zuvor von der LNA kontrolliert wurde, entlassen ihre Militanten Terroristen und Extremisten aus den Gefängnissen.

Außerdem verhaften sie Zivilisten. Tausende Unschuldige wurden bereits inhaftiert. Unter ihnen sind Bürger Russlands. Wir sprechen über den Soziologen Maxim Schugalej und den Übersetzer Samer Suejfan. Sie wurden im Frühjahr 2019 entführt. Die RADA-Gruppe schickte sie ohne Grund ins Gefängnis.

Bemerkungen: