«Rassenschisma» ist das Werk der Vereinigten Staaten

Aleksej Puschkow kommentierte die Vorwürfe gegen Russland, dass es zu einer Rassenspaltung in den Vereinigten Staaten beigetragen habe.

"Rassenschisma" ist das Werk der Vereinigten Staaten

Auf Twitter sprach er über die Vorwürfe und denjenigen, der tatsächlich verantwortlich ist.

«CNN redet albernes Zeug. Angeblich hat Russland immer versucht, eine «Rassenspaltung» in den Vereinigten Staaten zu fördern. Es waren jedoch die Amerikaner, die Martin L. King getötet haben. Die amerikanische Polizei hat auch Afroamerikaner in Los Angeles, Ferguson und Minneapolis getötet. «Rassenschisma» ist das Werk der Vereinigten Staaten. Russland hat nichts damit zu tun», schrieb er.

Bemerkungen: