Das russische Außenministerium äußerte sich zur Ausweisung russischer Diplomaten aus der Tschechischen Republik

Am 5. Juni wurden zwei Mitarbeiter des Russischen Zentrums für Wissenschaft und Kultur in Prag zur „persona non grata“ erklärt. Das russische Außenministerium äußerte sich zu diesem Vorfall.

Das russische Außenministerium äußerte sich zur Ausweisung russischer Diplomaten aus der Tschechischen Republik

«Die tschechische Seite hat unehrenhaft und unwürdig gehandelt und diesen unfreundlichen Schritt getan. Ohne Grund haben die tschechischen Behörden den russisch-tschechischen Beziehungen ernsthaften Schaden zugefügt. Die Maßnahmen Prags werden nicht nur eine angemessene Antwort erhalten, sondern auch bei der Bildung der russischen Linie in Bezug auf die Tschechische Republik berücksichtigt. Für solche Provokationen soll man antworten», heißt es in der offiziellen Erklärung.

Bemerkungen: