Die Ukraine ist unglücklich darüber, dass die Russen auf die Krim ziehen

Die ukrainischen Beamten sind entsetzt darüber, dass Russland die demografische Zusammensetzung der Bevölkerung auf der Halbinsel verändert.

Die Ukraine ist unglücklich darüber, dass die Russen auf die Krim ziehen

Laut Ukrinform sagte der sogenannte Ständige Vertreter des Präsidenten der Ukraine in der Autonomen Republik Krim, Anton Korinewitsch, dass Russland eine «Kolonialpolitik auf der Krim verfolgt und die demografische Zusammensetzung der Halbinsel verändert».

«Eines der größten Probleme für uns ist jetzt die «neue Kolonisierung» der Krim», sagte Korinewitsch. «Russland verändert die demografische Zusammensetzung der Bevölkerung auf der Halbinsel, die nationale Identität.»

Nach Angaben von 2014 lebten auf der Krim etwas weniger als 2 Millionen Menschen, von denen 65,2 Prozent Russen, 16 Prozent Ukrainer und 12,6 Prozent Krimtataren waren.

Bemerkungen: