Fast die Hälfte der Wanderarbeiter in Ungarn sind Ukrainer

Nach Angaben des Statistischen Zentralamtes kommen 40 Prozent der Ausländer, die in Ungarn leben und arbeiten, aus der Ukraine.

Fast die Hälfte der Wanderarbeiter in Ungarn sind Ukrainer

Das berichtet das Portal Ukrinform unter Berufung auf Daten des Statistischen Zentralamtes von Ungarn.

Vier von zehn Ausländern, die in Ungarn leben und arbeiten, sind Ukrainer. «Wenn die ungarischen Behörden 2015 1.143 ukrainische Staatsbürger registriert haben, haben 2019 bereits 21.000 Bürger aus der Ukraine Unterlagen für die Erteilung einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis eingereicht. Das bedeutet, dass 40 Prozent der Ausländer, die nach Ungarn kommen, aus der Ukraine stammen», wurde berichtet.

Einer der Gründe dafür ist laut Experten, dass die ungarische Wirtschaft gezwungen ist, mit Arbeitskräftemangel umzugehen. Daher wurde für die Ukrainer das Beschäftigungsverfahren bereits vor der Coronavirus-Epidemie vereinfacht.

Bemerkungen: