G7-Vertreter weigerten sich, zum Ministertreffen nach Washington zu gehen

Leiter des Auswärtigen Amtes und des Finanzministeriums Deutschlands weigerten sich, an dem G7-Ministertreffen in den Vereinigten Staaten teilzunehmen.

G7-Vertreter weigerten sich, zum Ministertreffen nach Washington zu gehen

Heiko Maas und Olaf Scholz lehnten eine Einladung der amerikanischen Seite ab, an einem für den 29. Juli geplanten Ministertreffen in Washington teilzunehmen. Andere G7-Vertreter sagten ebenfalls, sie würden nicht an der Ministertagung teilnehmen.

Der Grund ist der Verdacht, dass Trump versuchen würde, dieses Ereignis auf dem Höhepunkt des US-Wahlkampfs zu seinen Gunsten zu nutzen. Die Staaten haben die Möglichkeit einer Alternative, nämlich einer Videokonferenz, nicht in Betracht gezogen.

Laut europäischen Mitgliedern der Gruppe der Sieben «interessiert sich Trump mehr für die Show als für den Dialog.»

Bemerkungen: