Medizinstudenten protestieren in Frankreich

In Frankreich streikten medizinische Praktikanten vor dem Gesundheitsministerium.

Protestierende Ärzte äußerten sich unzufrieden mit den Vorschlägen, die im Rahmen der Reform gemacht wurden. Mit der Wiederaufnahme der Protestbewegung nach der Quarantäne beabsichtigen die Gewerkschaften des Gesundheitswesens, ihre Position in den derzeit mit der Regierung laufenden Konsultationen zur Reform des Gesundheitswesens zu stärken.

Ärzte protestieren gegen schwierige Arbeitsbedingungen und niedrige Gehälter, Personalmangel, die Reduzierung der Anzahl der Krankenhausbetten, das Finanzierungssystem für Krankenhäuser und den Prozess der «Optimierung» der Gesundheitsversorgung, der zur Schließung von Abteilungen, kleinen Kliniken und medizinischen Zentren führt.

Bemerkungen: