Trump hat einen Artikel über Russlands Beziehungen zu den Taliban als «falsche Nachrichten» bezeichnet

Der amerikanische Präsident forderte erneut, die Pulitzer-Preise der Medien zu entziehen, die wegen der angeblichen Absprache seines Wahlhauptquartiers mit Russland beim Lügen erwischt wurden.

Trump hat einen Artikel über Russlands Beziehungen zu den Taliban als "falsche Nachrichten" bezeichnet

Laut TASS hat US-Präsident Donald Trump am Samstag einen Beitrag auf seiner Twitter-Seite veröffentlicht. Er nannte einen Artikel in The New York Times, dass Russland bereit ist, Kämpfern in Afghanistan Geld für die Ermordung von US-Truppen und ihren Koalitionspartnern durch eine erfundene Informationskippe zu zahlen.

«Dies war ein weiterer erfundener Newsfeed der New York Times. Sie hatten keine Quelle. Sie haben es erfunden. Falsche Nachrichten!» — schrieb Trump.

In der Nachricht stellte er einen Link zu Nachrichtenmaterial bereit, der besagt, dass die Spekulation der Veröffentlichung vom amerikanischen Geheimdienst nicht bestätigt wird. Bei einer Anhörung im Streitkräfteausschuss des US-Repräsentantenhauses am Donnerstag sagte der Pentagon-Chef Mark Esper, dass «eine Reihe von Geheimdiensten die Richtigkeit der Zeitungsversion nicht bestätigen kann».

Bemerkungen: