Trump hat erzählt, wie er einen Cyberangriff gegen Russland organisiert hat

US-Präsident Donald Trump bestätigte, dass er einen verdeckten Cyberangriff auf die russische Struktur angeordnet hat.

Trump hat erzählt, wie er einen Cyberangriff gegen Russland organisiert hat

Der Chef des Weißen Hauses sagte dies in einem Interview mit The Washington Post.

«Das ist richtig», sagte Trump und beantwortete eine Frage, ob er Anweisungen für einen Cyberangriff gegeben hate.

Der Vorfall ereignete sich bereits im Jahr 2018, die russische Internet Research Agency wurde angegriffen. Laut The Washington Post war es diese Organisation, die bei den US-Präsidentschaftswahlen 2016 sowie bei den mittelfristigen Kongresswahlen 2018 intervenierte.

Trump wiederum beschuldigte seinen Vorgänger Barack Obama der Untätigkeit, als er mit dem Sieg von Hillary Clinton rechnete. Trump selbst befahl einen Cyberangriff auf der Grundlage von «Geheimdienstdaten».

Wie News Front zuvor berichtete, starteten die amerikanischen Demokraten nach dem Sieg von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen 2016 eine Kampagne, um den neu gewählten Chef des Weißen Hauses zu diskreditieren. Er wurde beschuldigt, sich mit Moskau verschworen zu haben, und Russland selbst wurde beschuldigt, sich in die Wahlen eingemischt zu haben. Der Skandal heißt «RussiaGate». Es ist bemerkenswert, dass der Sonderstaatsanwalt Robert Mueller, der an den Ermittlungen beteiligt war, keine Hinweise auf eine russische Einmischung fand.

loading...

Bemerkungen: