Russland: Freiwillige, an denen Ärzte einen COVID-19-Impfstoff testen, werden bald entlassen

Eine Gruppe von Freiwilligen, die ihre Zustimmung für Testen eines neuen Mittels gegen Coronavirus gegeben haben, wird nächste Woche entlassen.

Russland: Freiwillige, an denen Ärzte einen COVID-19-Impfstoff testen, werden bald entlassen

«Vier Tage später wird die erste Gruppe von 18 Freiwilligen das Krankenhaus verlassen, zu ihren Verwandten und Freunden gehen, aber gleichzeitig werden sie natürlich alle Telefone der Forschungsärzte haben. Wenn sie nur den minimalen Verdacht haben, dass der Impfstoff ihre Gesundheit beeinträchtigt hat, können sie natürlich sofort einen Arzt kontaktieren», sagte Jelena Smoljartschuk, Leiterin des Zentrums für klinische Arzneimittelforschung an der Setschenow-Universität.

Direktor des wissenschaftlichen und praktischen Zentrums für interventionelle Kardioangiologie an der Setschenow-Universität, Sergej Semitko, fügte hinzu, dass Freiwillige den COVID-19-Impfstoff gut vertragen und ihr Zustand kein Problem darstellt.

Bemerkungen: