«X-Leute» werden in Großbritannien erscheinen

Laut The Guardian werden Abgeordnete der Liberaldemokratischen Partei Großbritanniens erneut versuchen, ein Gesetz durchzusetzen, das die Ausstellung von Pässen mit der neutralen Geschlechtsmarke «X» vorsieht.

"X-Leute" werden in Großbritannien erscheinen

Nach Angaben der Union der orthodoxen Journalisten wurde dieses Problem bereits im März 2020 vor einem britischen Gericht geprüft, als liberale Aktivisten unter der Führung der LGBT-Sprecherin Christie Alan-Ken eine Klage gegen das britische Innenministerium einreichten und die Ausstellung von Pässen mit dem Geschlecht «X» forderten.

Jetzt, am 14. Juli 2020, werden Abgeordnete der Liberaldemokratischen Partei Großbritanniens erneut versuchen, ein Gesetz durchzusetzen, das die Ausstellung von «geschlechtsneutralen» Pässen mit dem neutralen Geschlechtszeichen «X» vorsieht.

Die Abgeordneten weisen auf die Bedeutung dieses Schritts hin, der dramatische Veränderungen in der Gesellschaft mit sich bringen wird. «In Großbritannien gibt es Hunderttausende von Menschen, die sich nicht ausschließlich als Männer oder Frauen identifizieren, aber die konservative Regierung weigert sich immer noch, ihre Identität anzuerkennen», sagen sie.

Es ist lustig, dass LGBT-Aktivisten, die sich in Pässen als «X-Leute» bezeichnen wollen, nicht einmal verstehen, dass sie sich dadurch als «Mutanten», dh als biologische Anomalie, erkennen.

loading...

Bemerkungen: