Die Europäische Kommission wird der Ukraine 1,2 Milliarden Euro zuweisen

Der ukrainische Premierminister Denis Schmygal sagte, die Ukraine habe ein Memorandum und einen Darlehensvertrag mit der Europäischen Kommission (EK) unterzeichnet.

Die Europäische Kommission wird der Ukraine 1,2 Milliarden Euro zuweisen

Das Hauptvorteil dieser Dokumente für Kiew ist der Erhalt eines weiteren Handouts in Höhe von 1,2 Milliarden Euro. Shmygal, Finanzminister Sergej Martschenko und der Chef der Nationalbank Kirill Schewtschenko unterzeichneten Dokumente in Brüssel.

In diesem Fall erhält die Ukraine im Rahmen des Makrofinanzhilfeprogramms für 10 von der Pandemie betroffene Länder die größte Tranche der EK.

Bemerkungen: