Das russische Außenministerium hat über das geplante Treffen zum Thema Libyen berichtet

In naher Zukunft wird in Moskau ein neues Treffen türkischer und russischer Diplomaten zu Libyen stattfinden, einschließlich des Einsatzes der gegnerischen Streitkräfte zum Zeitpunkt der Bekanntgabe des Waffenstillstands.

Das russische Außenministerium hat über das geplante Treffen zum Thema Libyen berichtet
Dies erklärte Alexej Sajzew, stellvertretender Direktor der Abteilung und Presse des russischen Außenministeriums.

Frühere Konsultationen fanden im Juni in Istanbul und vom 21. bis 22. Juli in Ankara statt.

«Nach den Gesprächen in Ankara wurde beschlossen, in naher Zukunft ein neues Treffen der russischen und türkischen Delegation in Moskau abzuhalten», sagte Sajzew bei einem Briefing.

Ihm zufolge werden auf den Treffen verschiedene Aspekte der Siedlung in Libyen erörtert, darunter «der Einsatz der gegnerischen Streitkräfte zum Zeitpunkt der Erklärung des Waffenstillstands».

 

Bemerkungen: