Die EU verlängert die Sanktionen gegen Nordkorea

Restriktive Maßnahmen betreffen Einzelpersonen und juristische Personen.

Die EU verlängert die Sanktionen gegen Nordkorea

Nach Angaben der Nachrichtenagentur TASS hat die Europäische Union die restriktiven Maßnahmen gegen die DVRK um ein Jahr verlängert.

«Der Rat hat heute die Liste der Personen und juristischen Personen gebilligt, die den autonomen EU-Sanktionen gegen die Demokratische Volksrepublik Korea unterliegen. Bestehende restriktive Maßnahmen (Reiseverbot und Einfrieren von Vermögenswerten), die börsennotierten Personen und Organisationen auferlegt werden, gelten weiterhin für ein Jahr bis zur nächsten jährlichen Überprüfung», sagte der EU-Rat in einer Erklärung.

 

Bemerkungen: