Jerusalem protestiert gegen Netanjahu — 16 Personen festgenommen

Mehr als 1.000 Menschen nahmen an einer Protestkundgebung gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in der Nähe seiner Residenz in Jerusalem teil.

Vor Beginn der Aktion veranstalteten die Demonstranten eine Massenmeditation, um laut dem Ynet-Nachrichtenportal «positive Energie» zu erzeugen. Die Demonstranten gegen Netanjahu skandierten die bereits traditionellen Parolen: «Kapital, Macht, Verbrechen», «Wir sind die Mehrheit und wir sind stark», «Bestechung, Betrug, Vertrauensbetrug».

Mehrere Dutzend Anhänger des Premierministers haben ihre Aktion zur Verteidigung des derzeitigen Regierungschefs durchgeführt. Die Kundgebung zur Unterstützung von Netanjahu fand parallel zum «rivalisierenden» Protest statt.

Bemerkungen: