Trump kündigte die gemeinsame Arbeit mit Russland an einem neuen Waffenabkommen an

Die US-Regierung beabsichtigt, ein neues Rüstungskontrollabkommen mit Russland abzuschließen.

Trump kündigte die gemeinsame Arbeit mit Russland an einem neuen Waffenabkommen an

US-Präsident Donald Trump gab diese Erklärung während eines Treffens mit Vertretern Floridas zur Ausbreitung der Coronavirus-Infektion COVID-19 ab. Wahrscheinlich meinte der Chef des Weißen Hauses Verhandlungen zwischen Moskau und Washington über den Vertrag über die Reduzierung strategischer Waffen oder START-3. Die Vereinbarung läuft Anfang 2021 aus.

«Heute arbeiten wir mit Russland an einem Vertrag im Bereich der Nichtverbreitung, der nuklearen Nichtverbreitung. Wenn es uns gelingt, so etwas zu schaffen, wäre das großartig», sagte Trump.

Bemerkungen: