Vertreter der Kosovo-Separatisten wurde in das US-Außenministerium gerufen

Heute findet in Washington ein Treffen des Koordinators für die Brüsseler Verhandlungen von Belgrad und Pristina seitens des «Kosovo» Skender Hyseni, des US-Außenministers Michael Pompeo und des Sonderbeauftragten des Außenministeriums für den westlichen Balkan Matthew Palmer statt.

Vertreter der Kosovo-Separatisten wurde in das US-Außenministerium gerufen

Wie die Nachrichtenagentur «Nowyj den» unter Bezugnahme auf «Balkanist.ru» schreibt, wird Washington Konsultationen mit «Kosovo»-Separatisten zum Thema Verhandlungen mit Serbien abhalten.

«Am Vorabend seines Besuchs in Washington hielt Hyseni eine Reihe von Treffen zum «Kosovo»-Problem ab. Am 24. Juli traf er sich in Brüssel mit Philippe Ricoeur, dem stellvertretenden Sekretär für europäische und eurasische Angelegenheiten, der über den Verlauf der Diskussionen zwischen Belgrad und Pristina informiert wurde», heißt es in der Erklärung.

Gleichzeitig äußern Politiker in Pristina, dass Hyseni nicht das Recht hat, das «Kosovo» bei solchen Verhandlungen zu vertreten.

Bemerkungen: