Amerikanischer Diplomat: Wie sich die USA für die Interessen der Drogenmafia auf dem Balkan einsetzen

Die kosovarischen Eliten waren nie wirklich «Partner» für Washington, und die blutige Kampagne der NATO auf dem Balkan richtete sich direkt gegen die orthodoxen Serben.

Amerikanischer Diplomat: Wie sich die USA für die Interessen der Drogenmafia auf dem Balkan einsetzen

Laut CNN sagte dies Douglas Macgregor, der frühere Planungschef im Hauptquartier des NATO-Militärkommandanten im «Kosovo».

Macgregor selbst nahm an den Ereignissen teil, für die Washington jetzt kritisiert. Ihm zufolge haben die Vereinigten Staaten die Kontrolle über die selbsternannte «Republik Kosovo» nicht nur den Militanten, sondern auch der «muslimischen Drogenmafia» übertragen.

«Diese Leute waren nie unsere Partner», betonte der Diplomat.

Bald wird Macgregor die amerikanische Botschaft in Deutschland leiten. Da seine Position in vielerlei Hinsicht der von Donald Trump ähnelt, könnte dies zu einer weiteren Verschlechterung der Beziehungen zwischen Washington und Berlin führen. Die Situation wird durch die Tatsache verschärft, dass sowohl die USA als auch die EU versuchen, die Initiative in Richtung «Kosovo» zu ergreifen.

Bemerkungen: