Sicherheitskräfte erlitten bei Unruhen in Portland 270 Verletzungen

Seit Anfang Juli haben Vertreter von Strafverfolgungsbehörden des Bundes mehr als 270 verschiedene Wunden und Verletzungen in der amerikanischen Stadt Portland (Oregon) erhalten.

Das erklärte der stellvertretende US-Heimatschutzminister Kenneth Cuccinelli.

«Seit dem 4. Juli dieses Jahres wurden unter den Strafverfolgungsbeamten des Bundes über 270 Verletzungen registriert. Sie wurden von gewalttätigen Anarchisten angegriffen.

«Diese Randalierer griffen Eigentum des Bundes, Sicherheitsbeamte des Bundes, lokale Strafverfolgungsbeamte und Gegenstände mit Hämmern, Lasern, Baseballschlägern, Feuerwerkskörpern, Molotow-Cocktails, Chemikalien und anderer Munition an», sagte er.

Bemerkungen: