Frankreich beabsichtigt, ein Programm zur internationalen Hilfe für den Libanon aufzustellen

Der französische Präsident Emmanuel Macron kündigte an, dass Frankreich beabsichtigt, im Zusammenhang mit der Explosion in Beirut ein Programm zur internationalen Unterstützung der libanesischen Bevölkerung zu initiieren.

Frankreich beabsichtigt, ein Programm zur internationalen Hilfe für den Libanon aufzustellen

Er kündigte dies am Donnerstag, dem 6. August, bei seiner Ankunft in der libanesischen Hauptstadt an, schreibt TASS.

«Wir werden Verhandlungen führen, um dann ein Programm zur internationalen Hilfe für die Menschen im Libanon einzuleiten. Die Hilfe für die Bevölkerung hat oberste Priorität, und es ist notwendig, sie so zu organisieren, dass sie die Menschen erreicht», sagte der Präsident.

Er erklärte: «Frankreich wird zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen auf der Grundlage der Ergebnisse von Treffen mit Vertretern der libanesischen Führung, der Zivilgesellschaft und der im Hafen tätigen Rettungsteams skizzieren».

«Ich bin sofort nach der Tragödie in den Libanon gegangen, eine solche Solidarität ist offensichtlich», fügte Macron hinzu.

Neben der Erörterung der Tragödie wird Macron mit Vertretern der libanesischen Führung die Notwendigkeit von Reformen im Land hervorheben, einschließlich der Stärkung der Korruptionsbekämpfung.

«Ohne diese Reformen wird sich die Krise im Libanon verschärfen», sagte er.

Bemerkungen: