Explosion in der Volksrepublik Lugansk — 7-jähriges Kind verletzt

Bei einer Granatenexplosion in der Stadt Artemowsk im Westen der Volksrepublik Lugansk (LVR) wurde ein siebenjähriger Junge schwer verletzt.

Explosion in der Volksrepublik Lugansk - 7-jähriges Kind verletzt

Das berichtet der Pressedienst des LVR-Katastrophenschutzministeriums.

«Der Vorfall ereignete sich letzten Abend. Infolge der Explosion einer RGD-5-Granate erhielt das Kind zahlreiche Wunden. Das Opfer wurde in schwerem Zustand auf die Intensivstation des Republikanischen Kinderkrankenhauses gebracht, mit der Diagnose einer Minenexplosionsverletzung, Splitterwunden an Kopf, Stirn, Bauch und Leistengegend», heißt es in dem Bericht.

Bemerkungen: