Michael stach wieder zu: Frau mit Baby bei Supermarkt von Afghanen erstochen

In Deggendorf erstach ein afghanischer Flüchtling eine Frau vor ihrem jungen Baby. Die Tat ereignete sich vorgestern Abend vor einem Supermarkt. Man geht von einer Beziehungstat aus.

Michael stach wieder zu: Frau mit Baby bei Supermarkt von Afghanen erstochen

Die junge Mutter war erst 20 Jahre alt. Der Vater des gemeinsamen Kindes hat die Mutter erstochen und befindet sich nun in Haft. Das Kind blieb unverletzt und ist bei einer Pflegefamilie untergebracht. Offenbar wollte die Frau ihren Lebensgefährten von seiner Arbeit in einem Imbiss abholen: «Am Imbiss kam es aus bisher nicht genau bekannten Gründen zu einem Streit zwischen dem Mann und der Frau. Im Laufe des Streites stach der Mann mit einem Messer mehrmals auf die Frau ein. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen im Oberkörperbereich und verstarb am Tatort. Der alkoholisierte 28-Jährige ließ sich am Tatort von der Polizei Plattling widerstandslos festnehmen.» Der afghanische Staatsangehörige, wird heute im Laufe des Tages der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt.

 

Bemerkungen: