Poppel: Russland könnte Einfluss in der Karibik verstärken

Bekannterweise sind die USA und die NATO mit ihren Militärbasen bereits sehr nah an die Grenzen der Russischen Föderation herangerückt.

Poppel: Russland könnte Einfluss in der Karibik verstärken

Der Österreichische Geostratege Patrick Poppel sieht in dieser leichtfertigen US-Expansionspolitik den Beweis, dass die USA in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft zu wenig Herausforderungen haben. Eine verstärkte Einflussnahme Russland in der Karibik könnte dazu führen, dass die USA ihre Strategie verändern müssten.

«Wir benötigen zwar keine neue Kuba-Krise, aber Russland könnte durchaus stärkeren Einfluss in Lateinamerika und der Karibik ausüben» so Poppel.

Russland sei die einzige Kraft, welche die Staaten Lateinamerikas aus der Umklammerung der USA befreien könnte.

Die Verstärkung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den einzelnen Staaten und Russland und der Aufbau von kulturellen Kontakten wäre ein gute Anfang.

Bemerkungen: