Russland und China geben den Dollar auf

Anteil der US-Landeswährung an Handelsabwicklungen zwischen Russland und China liegt unter 50 Prozent.

Russland und China geben den Dollar auf

In einem Interview mit der japanischen Zeitung Nikkei Asian Review sagte Alexej Maslow, Direktor des Instituts für Fernost der Russischen Akademie der Wissenschaften, dass die chinesischen und russischen Behörden den Dollar nicht mehr für den bilateralen Handel verwenden, was die potenzielle Schaffung einer neuen Finanzallianz bedeuten könnte.

«Anteil der US-Landeswährung an Handelsabwicklungen zwischen Russland und China liegt unter 50 Prozent. Anteil des Euro und der Landeswährung an Transaktionen zwischen Staaten hat einen historischen Höchststand erreicht und betrug 30 Prozent und 24 Prozent», sagte der Experte.

Bemerkungen: