Wahlen in Belarus: Um 16:00 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei 73 Prozent

Die Wahlbeteiligung während der Präsidentschaftswahlen in Belarus lag um 16:00 Uhr bei 73,4 Prozent, wie die staatliche Telegrafenagentur BelTA am 9. August vom stellvertretenden Vorsitzenden der Zentralen Wahlkommission (CEC) von Belarus, Vadim Ipatov, erfuhr.

Wahlen in Belarus: Um 16:00 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei 73 Prozent

Wahlbeteiligung im Oblast Brest auf 75,11% der Gesamtzahl der registrierten Wähler. Im Oblast Witebsk waren es 75,05 Prozent, im Oblast Gomel 81,87 Prozent und im Oblast Grodno 75,66 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag im Oblast Minsk bei 72,3 Prozent, im Oblast Mogilev bei 80,29 Prozent und in der Stadt Minsk bei 58,79 Prozent. So erreichte die landesweite Wahlbeteiligung 73,4 Prozent der Wähler, sagte Vadim Ipatov.

In einigen Wahllokalen in Sanatorien, Gesundheitseinrichtungen und Armeeeinheiten wurde die Abstimmung bereits beendet. Diese Wahllokale haben begonnen, Stimmen zu zählen, sagte Vadim Ipatov.

Informationen über Abstimmungen in Wahllokalen außerhalb des Landes erhalten die Zentrale Wahlkommission am 10. August um 15:00 Uhr. Die Informationen werden in den Abschlussbericht aufgenommen, den die Zentrale Wahlkommission genehmigen wird, sagte Vadim Ipatov.

Bemerkungen: