Yankee, stay home! Tschechien hat keine Interesse an der Stationierung von US-Truppen im Land

Ministerpräsident Andrej Babiš erteilte der Möglichkeit der Stationierung US-Truppen in Tschechien eine klare Absage. Anders als der Nachbarstaat Polen sieht man in Prag keinen Grund, die eine US-Militärpräsenz im Land rechtfertigen.

Yankee, stay home! Tschechien hat keine Interesse an der Stationierung von US-Truppen im Land

„Ich sehe keinen Grund, warum wir amerikanische Militärs bei uns haben sollten. Die tschechische Seite ist daran nicht interessiert“, machte Babiš deutlich. Prag und Washington seien Bündnispartner in der NATO, daran ändere sich nichts, versicherte der Präsident. Es sei noch unbekannt, wohin die US-Soldaten aus Deutschland verlegt würden – „sicher aber nicht zu uns“, sagte er weiter.

Tschechien„an Handelsbeziehungen und Geschäften“ interessiert. Auf der Tagesordnung von US-Außenminister Mike Pompeo in Prag stehen Treffen mit dem tschechischen Außenminister, dem Ministerpräsidenten und dem Präsidenten des Landes.

Das US-Militär bereitet gerade einen massiven Truppenabzug in Deutschland vor. Einige Truppenteile werden nach Polen, Italien oder Belgien verlegt, aber Washington verhandelt derzeit mit weiten ehemaligen Ostblock-Staaten über die Verlegung von US-Truppen aus Deutschland.

 

Bemerkungen: