«Ohne Vorwarnung reagierten» : Lukaschenko weist Militär an, Staatsgrenze zu schützen

Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko befahl der Führung des Verteidigungsministeriums, am Samstag ohne Vorwarnung auf Grenzverletzungen in westlicher Richtung zu reagieren. Lukaschenko stellte diese Aufgabe vor dem Verteidigungsminister Viktor Khrenin während seines Besuchs auf dem Übungsplatz in der Nähe von Grodno.

"Ohne Vorwarnung reagierten" : Lukaschenko weist Militär an, Staatsgrenze zu schützen

«Es wird keine Warnung geben. Wir haben sie gewarnt. Wenn sie die Staatsgrenze verletzen, reagieren wir ohne Vorwarnung», sagte Lukaschenko. Die Sendung wurde vom STV-Fernsehsender geführt.

Bemerkungen: