Borrell: Belarus ist nicht die zweite Ukraine

Chef der EU-Diplomatie, Josep Borrell, sagte, die Europäische Union werde Belarus nicht «in die zweite Ukraine» verwandeln.

Borrell: Belarus ist nicht die zweite Ukraine

Er fügte hinzu, dass die Situation in der Ukraine und in Belarus unvergleichlich sei. Er betonte, dass die belarussischen Bürger nicht mit EU-Flaggen protestieren, sondern Freiheiten und Bürgerrechte fordern, schreibt corona24. Ihm zufolge sollten die belarussischen Behörden sofort einen Dialog mit der Opposition aufnehmen, der weiterhin protestiert.

Borrell betonte, dass er von den massiven und gleichzeitig friedlichen Demonstrationen in ganz Belarus sehr beeindruckt sei. «Die Bürger der Republik zeigen Entschlossenheit und Mut, sie streben nach demokratischen Veränderungen», sagte er auf Twitter und fügte hinzu, dass die Behörden «sofort in einen nationalen Dialog treten müssen».

Bemerkungen: