Am Stadtrand von Paris haben Migranten einen Anwohner geschlagen

Zwei Fahrzeuge halfen, das Massaker zu verhindern. Die Fahrer in ihren Autos rammten der Reihe nach die Gruppe der Angreifer.

Am Stadtrand von Paris haben Migranten einen Anwohner geschlagen

Laut dem Telegrammkanal Gallia Daily griff in der sogenannten «verbotenen Zone» von Paris, vermutlich in Esona, eine Gruppe von Menschen «außereuropäischer Herkunft» einen Passanten an und schlug ihn brutal mit Bewehrung. Einer der Angreifer war jedoch mit einer Machete bewaffnet. Nach dem Protokoll sieht das Objekt, mit dem der Mann den Passanten regelmäßig trifft, eher wie eine Armatur aus.

«Die Motive der Angreifer sind unbekannt. Jetzt ist das Opfer im Krankenhaus», heißt es in der Nachricht.

loading...

Bemerkungen: