Minsk: Anschuldigungen Litauens gegen Belarus sind unbegründet, beweislos und politisiert

Die Beschuldigungen Litauens sind unbegründet, beweislos und politisiert. Das erklärte das Departement für internationale Militärkooperation des Verteidigungsministeriums, wie die Nachrichtenagentur BelTA mit der Berufung auf den Telegram-Kanal der Behörde mitteilte.

Minsk: Anschuldigungen Litauens gegen Belarus sind unbegründet, beweislos und politisiert
Quelle: Wikipedia

„Am 24. August hat die Republik Litauen die belarussische Seite der Verletzung des Luftraumes Litauens durch den Hubschrauber der belarussischen Luftstreitkräfte beschuldigt. Sie verhinderten die Verletzung der Staatsgrenze von Belarus im Luftraum seitens Litauens. Am 24. August wurde der litauische Verteidigungsattaché beim Treffen in der litauischen Botschaft in Belarus gefordert, Beweise für die Verletzung der litauischen Staatsgrenze zu liefern“, hieß es aus der Behörde.

Die belarussische Botschaft in der Republik Litauen schickte am 25. August dem litauischen Außenministerium die Materialien, die die Unschuld beweisen. Nach dem Stand vom 26. August (16 Uhr) hat die litauische Seite keine Kontrolldaten zum Vorfall zur Verfügung gestellt.

In dem Zusammenhang hält das belarussische Verteidigungsministerium die erhobene Beschuldigung für unbegründet.

Bemerkungen: