Unruhen in Wisconsin: Es gibt Opfer

Journalisten erfuhren von einem Toten und mehreren Verwundeten bei Zusammenstößen in der amerikanischen Stadt Kenosha.

Unruhen in Wisconsin: Es gibt Opfer

In der amerikanischen Stadt Kenosha (Wisconsin) kommt es weiterhin zu Unruhen, die ausbrachen, nachdem die Polizei auf einen schwarzen Mann geschossen hatte. Während der Unruhen erhielten mehrere Menschen Schusswunden. Das berichtet die lokale Zeitung Kenosha News am Mittwoch, 26. August, unter Berufung auf die Polizei.

«Viele Menschen wurden durch die Schießerei verletzt», zitiert die Zeitung die Worte eines Polizeibeamten. Journalisten zufolge wurde jedoch eine Person getötet. Die Polizei gab keine Auskunft über die Umstände des Vorfalls.

Augenzeuge der Schießerei erzählte Reportern, dass einige der Demonstranten, die die Fenster von Autos zertrümmerten und Schusswaffen trugen, mit den Besitzern dieser Fahrzeuge, die ein Ende der Angriffe forderten, ein Gefecht führten.

Bemerkungen: