Europäische Kommission hat den ersten Vertrag über den Kauf von 300 Millionen Dosen Coronavirus-Impfstoff unterzeichnet

Die Europäische Kommission plant derzeit die Unterzeichnung von Impfstoffabkommen mit vier weiteren Entwicklern.

Europäische Kommission hat den ersten Vertrag über den Kauf von 300 Millionen Dosen Coronavirus-Impfstoff unterzeichnet

Die Europäische Kommission hat mit dem Entwickler AstraZeneca den ersten Vertrag über den Kauf von 300 Millionen Dosen Coronavirus-Impfstoff unterzeichnet. Das berichtet der Pressedienst der Europäischen Kommission.

Dieses Abkommen sieht den Kauf von 300 Millionen Impfstoffdosen für alle EU-Mitgliedstaaten vor, mit der Möglichkeit, die nächsten 100 Millionen Dosen zu kaufen. Europäische Kommission plant heute, ähnliche Vereinbarungen mit vier weiteren Entwicklern zu unterzeichnen, mit denen die vorläufige Verhandlungsphase abgeschlossen ist — Sanofi-GSK, Johnson & Johnson, CureVac und Moderna.

Der AstraZeneca Coronavirus-Impfstoff befindet sich nach vielversprechenden Ergebnissen in Bezug auf Sicherheit und Immunogenität in Phase I / II bereits in umfangreichen klinischen Studien der Phase II / III.

Bemerkungen: