Grenell: Trumps Verschwörungsfall mit Russland basiert auf Lügen

Der frühere amtierende Chef des nationalen Geheimdienstes der USA glaubt, dass der Fall von Trumps Absprache mit der Russischen Föderation auf Lügen beruht.

Grenell: Trumps Verschwörungsfall mit Russland basiert auf Lügen

Der Fall der angeblichen Absprache zwischen Donald Trumps Wahlkampfhauptquartier und Moskau während der US-Wahlen 2016 basierte auf gefälschten Daten.

Dies gab der ehemalige amtierende Direktor des US-Geheimdienstes Richard Grenell am Mittwoch auf dem Nationalkongress der Republikanischen Partei bekannt.

«Als amtierender Direktor des Nationalen Geheimdienstes sah ich den gesamten Fall, den die Demokraten wegen Absprachen mit Russland vorbereitet hatten», sagte Grenell. «Die Regierung von [Barack] Obama und [Joseph] Biden startete heimlich eine Operation, um die Trump-Kampagne auszuspionieren, und brachte viele der tapferen Geheimdienstbeamten zum Schweigen, die sich dagegen aussprachen. Anstelle von Fakten präsentierten sie falsche Informationen und logen die Richter an und klassifizierten dann alles, was diesen Fall untergraben könnte», betonte er.

loading...

Bemerkungen: