Die EU hat erneut daran erinnert, dass Belarus keine «zweite Ukraine» werden sollte

Der Chef der Diplomatie der Europäischen Union, Josep Borrell, sagte, dass Belarus keine «zweite Ukraine» werden sollte.

Die EU hat erneut daran erinnert, dass Belarus keine "zweite Ukraine" werden sollte

«Belarus sollte kein geopolitisches Problem werden, es sollte keine «zweite Ukraine» werden», sagte der Leiter der EU-Diplomatie.

Der Politiker betonte, dass das belarussische Volk nicht entscheiden sollte, wem es näher sein will, Russland oder der Europäischen Union.

Bemerkungen: