Der belarussische Botschafter wurde zum deutschen Außenministerium gerufen, um die Inhaftierung von Journalisten zu erörtern

Dies gab am Montag der Vertreter des deutschen Außenministeriums Christopher Burger bekannt.

Der belarussische Botschafter wurde zum deutschen Außenministerium gerufen, um die Inhaftierung von Journalisten zu erörtern

Nach Angaben der Nachrichtenagentur TASS hat das deutsche Außenministerium den belarussischen Botschafter wegen der Inhaftierung und des Widerrufs der Akkreditierung deutscher Medienjournalisten zu einem Gespräch nach Berlin eingeladen.

«Wie Sie vielleicht wissen, wurden am Freitag und Samstag einige Journalisten in Belarus ohne Grund festgenommen und ihrer Akkreditierung beraubt», sagte Burger. «Ich kann Ihnen sagen, dass der belarussische Botschafter diesbezüglich heute dringend zu einem Gespräch im deutschen Außenministerium eingeladen wurde».

Bemerkungen: