Lettland hat Lukaschenkos Besuch von der Tagesordnung gestrichen

Der Besuch des belarussischen Staatsoberhauptes in Lettland war für April dieses Jahres geplant, wurde jedoch aufgrund der COVID-19-Pandemie verschoben.

Lettland hat Lukaschenkos Besuch von der Tagesordnung gestrichen

Dann vereinbaren die Seiten, ihn auf die nahe Zukunft zu verschieben. Der geplante Besuch des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko in Riga «wurde von der Tagesordnung gestrichen».

Das berichtet TASS am Montag, 31. August, unter Bezugnahme auf den Kommentar des lettischen Außenministers Edgars Rinkēvičs.

«Angesichts der jüngsten Ereignisse in Belarus und der Tatsache, dass Lettland und andere EU-Länder die Ergebnisse der Wahlen nicht anerkennen, ist der Besuch unmöglich und wird von der Tagesordnung gestrichen», sagte er.

Bemerkungen: