Puschkow: Die Empfehlungen der WHO wirken immer leichtfertiger

Der russische Senator kritisierte scharf die Rede des Sonderbeauftragten der Weltgesundheitsorganisation.

Puschkow: Die Empfehlungen der WHO wirken immer leichtfertiger

Alexej Puschkow sagte in seinem Telegrammkanal, dass der Sonderbeauftragte der WHO seltsame Dinge sagt und die Organisation selbst immer leichtfertiger aussieht.

«Die Inzidenz- und Sterblichkeitsrate in Schweden ist um ein Vielfaches höher als in anderen skandinavischen Ländern. In Finnland, wo sehr strenge Maßnahmen ergriffen wurden, ist die Zahl der Infizierten zehnmal geringer als in Schweden. Die Zahl der Todesfälle liegt bei zehn, aber nicht bei Tausenden. In Schweden selbst wurden die Maßnahmen der Behörden scharf kritisiert. Was die WHO betrifft, so kommen von dort widersprüchliche Signale: Entweder sind strenge Maßnahmen erforderlich, dann sind sie nicht mehr erforderlich, nehmen Sie ein Beispiel aus Schweden usw. Die Organisation macht ihren Job eindeutig nicht», sagte Puschkow.

Bemerkungen: