Frankreich unterstützt die baldige Einführung von Sanktionen gegen belarussische Beamte

Die EU-Länder diskutieren immer noch die Einzelheiten der Sanktionen gegen belarussische Beamte, aber Frankreich befürwortet deren baldige Einführung.

Frankreich unterstützt die baldige Einführung von Sanktionen gegen belarussische Beamte

So reagierte das französische Außenministerium auf die Aufforderung von Journalisten, sich zu der Behauptung der deutschen Zeitung Die Welt zu äußern, dass der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko aufgrund der Position Frankreichs nicht in die Sanktionsliste aufgenommen werde.

«Die Außenminister und dann die Staats- und Regierungschefs der EU haben beschlossen, Sanktionen gegen belarussische Beamte zu verhängen. Wir wollen, dass diese Sanktionen so schnell wie möglich umgesetzt werden. Europäische Institutionen und EU-Mitgliedstaaten arbeiten am Inhalt dieser Maßnahmen. Sie werden von der Europäischen Union zu gegebener Zeit veröffentlicht», so der Pressedienst des Außenministeriums.

Bemerkungen: