Die Gespräche zwischen Serbien und dem «Kosovo» werden am 7. September in Brüssel fortgesetzt

Nach dem Treffen in Washington wird der Verhandlungsprozess zwischen Belgrad und Pristina in Brüssel fortgesetzt. Dies gab der serbische Präsident Alexander Vučić bekannt.

Die Gespräche zwischen Serbien und dem "Kosovo" werden am 7. September in Brüssel fortgesetzt

«Heute Abend werde ich von Washington nach Brüssel fliegen, wo morgen die ersten offiziellen Treffen erwartet werden, und am Montag wird es eine neue Verhandlungsrunde mit Pristina geben. Wir werden weiter kämpfen», sagte der serbische Führer.

Ihm zufolge werden am 6. September in Brüssel Treffen mit der EU-Sonderbeauftragten für den Dialog zwischen Belgrad und Pristina Miroslav Lajčák, dem stellvertretenden stellvertretenden Staatssekretär für europäische und eurasische Angelegenheiten Matthew Palmer, dem Vorsitzenden des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, David McAlister, dem EU-Kommissar für Erweiterung und Politik Olivér Várhelyi, erwartet.

Bemerkungen: